Artikel Handelsblatt.com vom 05.10.2012

BVB spricht Stadionverbote gegen Rechtsextreme aus

Dortmund (SID) - Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund hat gegen acht rechtsextreme Fans Stadionverbote ausgesprochen. Wie der Verein mitteilte, sind die betreffenden Personen, die "einer verbotenen rechtsextremen Vereinigung" aus Dortmund angehören, am Tag des Auswärtsspiels der zweiten Mannschaft bei Rot-Weiß Erfurt (0:5) am 1. September "durch eindeutig rechtsextrem politisch motivierte Aktionen" aufgefallen.

 Den gesamten Artikel finden Sie hier