Artikel Abendblatt.de vom 29.06.2012

Düsseldorf, Köln und Hertha laufen Sturm gegen DFB-Strafen

Die Klubs wollen sich mit den vom Sportgericht verhängten Strafen wegen Fan-Ausschreitungen nicht abfinden. Nur Dresden akzeptierte.

Berlin. Drei Vereine laufen Sturm gegen die Entscheidungen des DFB-Sportgerichts, nur Dynamo Dresden akzeptiert die tags zuvor verhängte Strafe. Nach Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln wird auch Bundesliga-Absteiger Hertha BSC die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausgesprochenen harten Strafen nicht akzeptieren. „Wir legen Einspruch ein“, sagte Hertha-Pressesprecher Peter Bohmbach am Freitag. Damit geht der Fall nun vor das DFB-Bundesgericht.

Den gesamten Artikel finden Sie hier