Artikel morgenpost.de vom 23.05.2012

Jetzt wird gegen zwei Fortuna-Spieler ermittelt

Unabhängig vom Hertha-Einspruch vor dem DFB-Gericht hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen zwei Düsseldorfer Spieler aufgenommen.  Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt gegen zwei Fußball-Profis von Fortuna Düsseldorf jeweils wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Sprengstoff-Gesetz.

"Das stimmt. Der Erwerb dieser Bengalo-Fackeln ist zwar erlaubnisfrei, aber sie dürfen nur zweckgerecht, das heißt beispielsweise als Notfackel, gezündet werden - nicht zu Partyzwecken", sagte Herrenbrück dem Sportinformationsdienst (SID).

Den gesamten Artikel finden Sie hier