Artikel derwesten.de vom 25.10.2011

Neuer Höchststand an Gewaltopfern im Fußball

Duisburg.   Alarmierende Zahlen teilt die Polizei in ihrem Jahresbericht Fußball mit. So viele Gewaltopfer wie nie zuvor hat es in der Saison 2010/2011 am Rande von Bundesliga-Spielen gegeben. Fast 15.000 Fans gelten als gewaltbereit.Die Bundesliga-Vereine haben offenbar ein Gewaltproblem. Das belegen die zum Teil alarmierende Zahlen, die das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW (ZIS) in seinem Jahresbericht vorgelegt hat.So konnten die Beamten in der Saison 2010/2011 einen neuen Höchststand an Gewaltopfern am Rande von Bundesliga-Spielen verzeichnen. Insgesamt 846 Menschen wurden an den Standorten beider Bundesligen verletzt. Der größte Teil von ihnen – 344 Personen – waren Unbeteiligte. 259 zählten zu den Störern, Und 243 Polizeibeamtewurden im Einsatz verletzt.

Den gesammten Artikel finden Sie hier