Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite
Artikel von TLZ.de vom 03.09.2013 PDF Drucken E-Mail
Sport + Gewalt

Geburtstagsparty war Nazi-Fußballturnier: Polizeieinsatz bei Tschirma

Am Sonnabend war die Polizei Greiz bei einem Nazi-Fußballturnier im Einsatz. Zwischen Tschirma und der Lehna­mühle auf einer Waldwiese hatten sich rund 70 Teilnehmer eingefunden, bestätigt Thomas Lenk auf Nachfrage.

Den gesamten Artikel finden Sie hier

 
Artikel von Fußball.de vom 21.12.2013 PDF Drucken E-Mail
Sport + Gewalt

Das sind die Aufreger der Bundesliga-Hinrunde

Der FC Bayern München marschiert an der Tabellenspitze, Borussia Dortmund schwächelt, der FC Augsburg überrascht und der 1. FC Nürnberg kann nicht mehr gewinnen. Soweit die Fakten der Bundesliga-Hinrunde. Doch auch abseits von Punkten und Toren hat die deutsche Eliteliga jede Menge Geschichten zu erzählen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier
 
Artikel abendblatt.de vom 02.09.2013 PDF Drucken E-Mail
Sport + Gewalt

Eskalation der Gewalt aufhalten

Artikel_Bild.jpgDas Fußballspiel zwischen dem HSV und Eintracht Braunschweig war längst entschieden und plätscherte dahin, als auf den Rängen Bedenkliches geschah. Im Gästeblock waren zwei Leuchtfackeln, Bengalos, gezündet worden, die im erloschenen Zustand auf das Spielfeld geworfen wurden. Im Zuge der entstehenden Unruhen marschierte behelmte Polizei auf, was die Ultrafans des HSV, die kurz zuvor noch den Gegner geschmäht hatten, zur Solidarität mit den Braunschweigern gegen die Staatsmacht veranlasste. "Bullenschweine", so tönte es aus Tausenden Kehlen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier
 
Artikel reviersport.de vom 26.08.2013 PDF Drucken E-Mail
Sport + Gewalt

MSV: Ausschreitungen nach Chemnitz

Der verletzten Polizistin geht es besser

Die Polizeibeamtin, die bei den Ausschreitungen nach dem Spiel des MSV Duisburg gegen Chemnitz schwer verletzt wurde, ist erfolgreich operiert worden.

„Ihr geht es den Umständen entsprechend gut“, berichtet Hauptkommissar Joachim Wawrzeniewski. Die 25-Jährige wurde von bislang Unbekannten zu Boden gerissen, mit Fußtritten traktiert und erlitt Frakturen der Elle, Speiche sowie des Handgelenks. Da es neben den zahlreichen Brüchen auch noch Knochenabsplitterungen gab, mussten ihr die Ärzte eine Platte einsetzen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 55 - 72 von 3365

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.020761 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68