Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite
Artikel spiegel.de vom 15.08.2013 PDF Drucken E-Mail

Nach Ausschreitungen: 1. FC Köln bittet Fans zur Kasse

Der 1. FC Köln will Geld von seinen Fans: Der Zweitligist stellt Regressforderungen an mehrere Beschuldigte. Dabei geht es auch um den versuchten Platzsturm nach dem Spiel gegen Bayern München im Mai 2012.

Hamburg - Der versuchte Platzsturm einiger Kölner Fans nach dem Spiel gegen den FC Bayern München am 5. Mai 2012 kann die Anhänger teuer zu stehen kommen. Der 1. FC Köln will die Personen für den Vorfall zahlen lassen. Außerdem bittet der Verein Anhänger für den Einsatz von Pyrotechnik beim Spiel in Duisburg am 22. April 2013 zur Kasse. Die betreffenden Personen sollen noch in dieser Woche angeschrieben werden.

Den gesamten Artikel finden Sie hier
 

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.131032 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68