Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite
Artikel fussballvonlinks.blogsport.deFaz.net vom 01.09.2011 PDF Drucken E-Mail

Mal wieder rechte Gewalt in Braunschweig

Artikel_Bild.jpg

Im Anschluss an die Fußballpartie Eintracht Braunschweig gegen den FC St. Pauli am vergangenen Sonntag, den 28. August 2011 griffen rechte Hooligans eine Gruppe von acht Ultras & Fußball Fans an, als diese nach Spielende das Gelände des Eintracht-Stadions verlassen wollten.
Bei dieser Attacke handelt es sich erneut um einen gezielten Übergriff, der in einem Kontext mit der immer länger werdenden Chronik rechter Übergriffe auf die sich als antifaschistisch positionierende Gruppe Ultras Braunschweig (UB) steht.
Nachdem sich die Personengruppe aus dem Kreise der UB gemeinsam das Fußballspiel in der Nordkurve angesehen hatte, verließ sie das Stadion in Richtung Guntherstraße. Auf Höhe des Blocks 10 (in Richtung Ausgang) kam ihnen eine Menge von etwa 10 Leuten entgegen. Diese baute sich vor der Personengruppe auf und drohte ihnen „Verpisst euch ihr Zecken“ & „Ihr Juden“.
Dabei schlugen sie provozierend in die Richtung der Gruppe und näherten sich diesen immer wieder an. Andere Eintracht-Fans beobachteten das Treiben, einige wenige griffen ein und forderten die Angreifer auf, sofort aufzuhören. Diese ließen sich davon aber nicht abhalten.

Den gesamten Artikel finden Sihier

 

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.032480 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68