Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite
Artikel Bild.de vom 30.10.2011 PDF Drucken E-Mail

Hooligans bedrohen Fußballer an der Haustür

Artikel_Bild.jpg

Der Gewalt-Wahnsinn im deutschen Fußball hat eine neue Dimension erreicht. Erstmals ist ein Profi von vermummten Hooligans direkt an der eigenen Haustür bedroht worden.

 

Donnerstagabend, 21 Uhr: Bei Daniel Bauer (29) vom Viertligisten FC Magdeburg klingelt es. „Pizza-Service“, quäkt es aus der Sprechanlage. Bauer geht die Stufen von seinem Dachgeschoss in der Magdeburger Altstadt hinunter. Als er die Haustür öffnet, sieht er sich zehn mit blau-weißen Sturmmasken Vermummten gegenüber. Die bedrohen ihn unverhohlen: „Wir wissen jetzt, wo Du wohnst, und wenn ihr Sonntag gegen Halle nicht gewinnt, kommen wir vorbei und packen Dich!“

Den gesammten Artikel finden Sie hier

 

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.034432 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68