Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite arrow Sport + Gewalt arrow Projekte arrow Artikel nordsee-zeitung.de vom 7.7.2010
Artikel nordsee-zeitung.de vom 7.7.2010 PDF Drucken E-Mail

Artikel_Bild.jpg Mit Fußball gegen die Gewalt

Sport als Alternative zu Drogen und Gewalt im Armenviertel von Buenos Aires: „Wir wollen mit Fußball und anderen Mannschaftssportarten Werte wie Respekt, Fairness, Verantwortungsgefühl und Teamgeist vermitteln“, erklärt Andreas Becker. Der 19-jährige Hagener absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr in Argentiniens Hauptstadt. (Quelle: nordsee-zeitung.de vom 7.7.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.046390 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68