Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Projekte
Artikel Mitteldeutsche Zeitung vom 11.06.2008 PDF Drucken E-Mail

artikel Oldies treffen auf Ex-Nationalkicker

Am 26 Juli Aktionstag "Fußball gegen Rassismus und Diskriminierung" im Friesenstadion. Sangerhausen. (Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 11.06.2008)

Den gesamten Artikel finden sie hier 

 
Schick den Rassismus auf die Matte PDF Drucken E-Mail

Schick den Rassismus auf die Matte Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bei jungen Deutschen basieren oft auf Unkenntnis der Schicksale und persönlichen Lebensumstände der Immigranten. Diese werden nicht als reale Personen mit Hoffnungen und Ängsten wahrgenommen, sondern als anonyme "Fremde" ausgegrenzt und abgelehnt.

Dagegen lässt sich oftmals feststellen, dass (verantworrtungsbewusst vorbereitete) persönliche Kontakte zwischen deutschen Jugendlichen und Menschen aus anderen Kulturkreisen helfen können, Vorurteile abzubauen und neue bereichernde Erfahrungen zu machen.

Diese Seminarreihe soll jungen Menschen aus dem ländlichen Raum, die oft noch nie andersfarbige Menschen persönlich kennen gelernt haben, das Angebot machen, auf eine interessante Entdeckungstour zu gehen: zusammen mit dem ehrenamtlichen Ausländerbeauftragten der Stadt Schwedt, dem Mosambikaner und engagierten Boxer Ibraimo Alberto, wird den Jugendlichen für einen Tag die Gelegenheit geboten, über das Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ins Gespräch zu kommen. Dabei sollen aus Sicht der Betroffenen die Auswirkungen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit geschildert werden und gemeinsam Möglichkeiten der Gegenwehr und Zivilcourage besprochen und eingeübt werden. Zusätzlich sollen die jugendlichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch ein gemeinsames "Boxtraining" mit Herrn Alberto (engagierter und bekannter Boxamateur) diesem "näher kommen", von diesem Regel orientierte Wehrhaftigkeit lernen und ein Stück Respekt vor der menschlichen und sportlichen Leistung des Herrn Alberto vermittelt bekommen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung zu diesem Seminar finden sie hier.  

 
Artikel Thüringische Landeszeitung vom 29.05.2008 PDF Drucken E-Mail

artikel 115 Sechser-Teams gegen Rechts

Mehr als eine Woche lang waren Freizeitfußballer des Kreises gefordert, um gegen Gewalt und für Toleranz zu kicken. In acht Orten im Landkreis wurden die Vorrunden ausgetragen, am Mittwoch das Finale. (Quelle: Thüringische Landeszeitung vom 29.05.2008)

Den gesamten Artikel finden sie hier 

 
Artikel Ostsee-Zeitung vom 24.04.2008 PDF Drucken E-Mail

artikel Fachtagung: Gegen Gewalt und Rassismus im Fußball

In der Rostocker DKB-Arena beginnt heute um 10.00 Uhr eine Fachtagung zu Gewalt und Rassismus im Fußball. (Quelle: Ostsee-Zeitung vom 24.05.2008)

Den gesamten Artikel finden sie im Archiv der ARUG. 

 
Artikel Mut gegen rechte Gewalt vom 14.05.2008 PDF Drucken E-Mail

artikel EM nazifrei - aber wie?

Mit einer neuen Plakataktion will die Hamburger Kampagne "lautgegennazis" auf die kontinuierliche Unterwanderung der Fußballfanszene durch Neonazis aufmerksam machen."Sie sind immer noch unter uns" soll als Aufforderung gelten, erkennbare Rechtsextreme im Publikum direkt anzusprechen oder zu melden. (Quelle: Mut gegen rechte Gewalt vom 14.05.2008)

Den gesamten Artikel finden sie hier 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 55 - 62 von 62

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.017824 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68