Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite arrow Veranstaltungen
Veranstaltungen
Artikel mz-web.de vom 24.8.2010 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Alternative laden zum Turnier ein

Die Initiative Alternatives Merseburg veranstaltet mit Unterstützung des Hochschulsportbüro am Samstag, den 28. August, auf dem Sportplatz an der Hochschule Merseburg (FH) ein Antirassistisches Fußballturnier unter dem Motto "Kicken für Freiräume". Ziel der Initiative ist es, einen offenen Raum zu schaffen, wo rassistische Diskriminierung, Nationalismus, Sexismus und andere Arten der gesellschaftlichen Ausgrenzung weder Platz noch Akzeptanz finden. (Quelle: mz-web.de vom 24.8.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
Artikel freiepresse.de vom 15.8.2010 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Mit Sport und Kultur für mehr Toleranz

Frankenberger Bündnis organisiert zum fünften Mal Aktionstag gegen Extremismus

Sportler, Musiker, Tänzer und viele Gäste haben am Samstag beim Aktionstag "Sport und Kultur für Toleranz und gegen Extremismus" in Frankenberg Zeichen gesetzt. Bereits zum fünften Mal hatte das Bündnis für Toleranz und Demokratie die Veranstaltung im Hammertal mit Unterstützung des SV Barkas und der Stadtverwaltung mit dem Ziel organisiert, unterschiedliche Menschen bei gemeinsamen Aktivitäten zusammen zu bringen.(Quelle: freiepresse.de vom 15.8.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
Artikel leipzig-fernsehen.de vom 31.7.2010 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Gezielte Präventionsarbeit für Leipziger Vereine - gegen rechtsextremistische Kräfte

Unter dem Titel „Sport wehrt sich“ startet am 14. August, ab 10 Uhr im Neuen Rathaus die Regionalkonferenz des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Leipzig (KPR), des Landespräventionsrates Sachsen und des Stadtsportbundes Leipzig. Wie die Arbeitsgruppe „Fußball und Sicherheit“ des Kriminalpräventiven Rates informiert, „häuften sich in den letzten Jahren die Versuche rechtsextremistischer Kräfte, im Sport Fuß zu fassen und besonders junge Menschen für ihre extremistischen Ansichten zu gewinnen“. (Quelle: leipzig-fernsehen.de vom 31.7.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
Artikel lizzynet.de vom 29.7.2010 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Schwulen- und Lesben-Olympiade

Am Samstag beginnen die Gay Games in Köln

Die gähnende Langeweile nach dem Ende der Fußballweltmeisterschaft hat für viele Sportfans ab Samstag ein Ende, denn am 31. Juli beginnt in Köln eins der größten Sport- und Kulturfeste der Welt: die Gay Games. Rund 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 70 Nationen werden zur Austragung der achten Olympiade der Schwulen und Lesben in der Rhein-Stadt erwartet. Zum ersten Mal finden die "Games "übrigens in Deutschland statt. (Quelle: lizzynet.de vom 29.7.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
Artikel presseportal.ch vom 23.07.2010 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Nach der WM: Schweizer Beitrag zur Friedensförderung in Jordanien

Vom 28. bis 30. Juli 2010 führt die Schweizer Stiftung CASPEA das Sportfestival «Peace through Sports» in der jordanischen Hauptstadt Amman durch. Der Anlass steht unter dem Patronat der Königin Rania von Jordanien. Zur beteiligten Schweizer Prominenz gehört der ehemalige Profifussballer Andi Egli. (Quelle: presseportal.ch vom 23.07.2010)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 81 von 249

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.058367 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68