Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite arrow Veranstaltungen
Veranstaltungen
Ballarbeit Ausstellung vom 26.11. bis 19.12.2008 in der RWTH Aachen PDF Drucken E-Mail

ballarbeitjpg Ballarbeit- Szenen aus Fußball und Migration. Wanderausstellung der Projektgruppe Flutlicht

Im Aktionsprogramm von Football Against Racism in Europe (FARE) präsentiert die Projektgruppe Flutlicht Anspielstationen und Streifzüge durch Fußball und Migration. Ausschnitte von Profifußballern als globale Nomaden zum Fußball als Feld für Integration: Was kann Fußball leisten? Die Ausstellung Ballarbeit macht migrantische Selbstorganisation sichtbar, stellt Hintergründe einiger Profispieler vor.

Ballarbeit ist der Versuch, das Zusammenspiel von Fußball und Migration erfahrbar zu machen. Gegen Rassismus und Diskriminierung. (Quelle: flutlicht.org) 

Weitere Infos erhalten sie hier  

 
4. Ballspielsymposium 7.-8.11.2008 PDF Drucken E-Mail

logo_ballspielsymposium 4. Ballspielsymposium "Integration durch Ballspiele" - Toleranz, Fairness, Prävention, Migration 7.-8.11.2008  Europahalle Karlsruhe

Alle 2 Jahre organisieren die 11 Sportfachverbände Baden- Württembergs ein Ballspielsymposium. Motto wird diesmal "Integration durch Fußball" sein.  

 
Vereine stark machen- Im Norden 21.-22.11.2008 PDF Drucken E-Mail

einladung_vereinestarkmachen "Vereine stark machen - Im Norden" 21.- 22. 11. 2008 Bad Segeberg 

Die Veranstaltung ist der Auftakt der Fortsetzung des bundesweiten Kongresses "Vereine stark machen- Was tun gegen Rassismus und Diskriminierung im Verein" 2007 in Halle / Saale auf regionaler Ebene. Das Besondere: Als Teilnehmer werden nicht nur Experten gesucht, sondern Praktiker, also Trainer, Spieler, Übungsleiter, Sicherheitsbeauftragte, Vereinsmitglieder und engagierte Fans. Jeder also, der im täglichen Umgang mit Fußball zu tun hat.

 Weitere Informationen finden Sie hier 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Artikel neues-deutschland.de vom 18.11.2008 PDF Drucken E-Mail

artikel Antifa Info Abend mit dem antifaschistischen Fussballnetzwerk Alerta!

Wenn es in der Linken um Fussball geht, dann dreht sich vieles um Sankt Pauli. Antifaschismus und Fußball schien lange Zeit nur in Hamburg zusammen zu gehen.

Nicht erst seit der Entstehung des Bündnis´aktiver Fußballfans (B.A.F.F.) gibt es Initiativen bei vielen Vereinen. Diese waren allerdings relativ marginal und abgeschottet und hatten nur einen begrenzten Wirkungsgrad. Mit dem Aufkommen des Phänomens der Ultras politisierten sich im Laufe der letzten Jahre eine Menge Fußballfans bei vielen Vereinen der BRD. (...)

Über Entstehung, Perspektive, Zielsetzung und Probleme berichten GenossInnen aus dem Netzwerk, die seit der Gründung dabei sind.

Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Aktion Hannover (AAH)

20.11.2008, 20:00 bis 22:00 Uhr

UJZ Korn

Kornstr. 28-30

30167 Hannover

Den gesamten Artikel finden sie hier  

 
Öffentliche Anhörung des Sportausschusses "Extremismus und Gewalt im Fußball" 12.11.2008 PDF Drucken E-Mail

Öffentliche Anhörung des Sportausschusses zum Thema "Rechtsextremismus und Gewalt im Fußball" am 12.11.2008 im Deutschen Bundestag in Berlin

Mit Extremismus und Gewalt im Sport befasst sich der Sportausschuss des Bundestages am Mittwoch, dem 12.11.2008. Sieben Sachverständige sollen sich dazu äußern, wie man auch präventiv dagegen vorgehen kann. Die Abgeordneten interessieren sich dafür, ob es Gewalt und Extremismus auch im Frauenfußball gibt. Die Experten sollen ferner Erfahrungen in anderen europäischen Staaten und über Kooperationen mit Verbänden und Institutionen im Ausland Auskunft geben. (Quelle: bundestag.de vom 7.11.2008)

Nähere Informationen finden sie hier 

 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 235 - 243 von 249

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.030525 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68