Wir wollen dazu beitragen, alle Gefährdungen der sozialen Demokratie, besonders aber die Bedrohungen durch Rassismus und Rechtsextremismus, abzuwehren.

(Aus dem Leitbild von Arbeit und Leben)  
Startseite arrow Veranstaltungen
Veranstaltungen
Artikel stadionwelt.de vom 10.8.2009 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Spaß gegen Stumpf – mit der Roten Kurve gegen Rechts

Direkt nach dem Schlusspfiff des zweiten Spieltags verwandelt sich die AWD-Arena In eine Konzertbühne. Die Rote Kurve Hannover und mehrere Bands wollen mit der Aktion ein lautes Zeichen gegen Stumpfsinn und Rassismus beim Fußball setzen. (Quelle: stadionwelt.de vom 10.8.2009)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
Artikel maerkischeallgemeine.de vom 7.8.2009 PDF Drucken E-Mail

clock.jpg Fachkongress wird fortgesetzt

Der Fachkongress „Verein(t) gegen Rechtsextremismus“ der Brandenburgischen Sportjugend (BSJ) erfährt nach der guten Resonanz im Vorjahr am 11. und 12. September in Cottbus eine Neuauflage. Beginn ist am Freitag, 11. September, um 15 Uhr im Best Western Parkhotel Cottbus-Branitz. (Quelle: maerkischeallgemeine.de vom 7.8.2009)

Den gesamten Artikel finden sie hier

 
2. Fachkongress "Verein (t) gegen Rechtsextremismus" am 11/12.09.2009 in Cottbus PDF Drucken E-Mail

clock2.  Fachkongress "Verein (t) gegen Rechtsextremismus" am 11/12.09.2009 in Cottbus

Die Organisationen des rechtsextremen Spektrums versuchen auch im Land Brandenburg mit unterschiedlichen Strategien, die Attraktivität des Sports für ihre Zwecke zu missbrauchen. Rechtsextreme nutzen Sportveranstaltungen für öffentlichkeitswirksame Auftritte, unterwandern oder gründen gleich eigene Sportvereine. Das Thema des Rechtsextremismus im Sport ist ein schwieriges und sensibles Thema zugleich. Sportvereine sind unsicher im Umgang mit rechtsextremen Tendenzen, haben Angst vor einem Image- und Mitgliederverlust oder behandeln das Thema gar nicht. Viele Vereinsmitglieder, die täglich ehrenamtlich das Vereinsleben aufrechterhalten und Veranstaltungen organisieren, sind mit den geschilderten Problemen konfrontiert und benötigen gerade hier Unterstützung. ZIEL DES FACHKONGRESSES Neben der Vermittlung wichtiger Informationen und Hilfestellungen durch die Referent/ -innen soll auch ausreichend Zeit zum Erfahrungsaustausch und Kennen lernen bleiben. Es soll ebenfalls Raum bleiben um, Ihre konkreten und individuellen Bedürfnisse und Probleme vor Ort zu schildern, diese mit den anderen Teilnehmern zu diskutieren und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. (Quelle: sportjugend-bb.de)

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden sie unter: www.sportjugend-bb.de

 
Fachtagung "Mehr als Sport! Für Demokratie und Zivilcourage in Thüringen" 14. und 15. August 2009 PDF Drucken E-Mail

clock Fachtagung "Mehr als Sport! Für Demokratie und Zivilcourage in Thüringen" 14. und 15. August 2009

Bildungstipp: Am 14. und 15. August 2009 findet im Clubzentrum COMMA in Gera die landesweite Fachtagung „Mehr als Sport! Für Demokratie und Zivilcourage in Thüringen“ statt. Die Fachtagung wird vom Landessportbund Thüringen und seiner Sportjugend, der Landesstelle Gewaltprävention im Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit und der Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Hütten sowie der Stadt Gera veranstaltet. Eingeladen sind Vereinsberater, Sportjugendkoordinatoren, Vereinsvorstände, Trainer und Übungsleiter sowie Schiedsrichter. Darüber hinaus richtet sich die Fachtagung an zivilgesellschaftliche Akteure, an Multiplikatoren der Jugendarbeit und der politischen Bildung, wie auch an öffentliche und kommunale Akteure, die sich in die thematische Auseinandersetzung einbringen wollen. Ziel der Organisatoren ist es, eine Diskussionsplattform anzubieten, um auf der Basis der Erkenntnisse und Erwartungen des organisierten Sports und der Zivilgesellschaft das Nachdenken über gemeinsame Handlungsstrategien im Umgang mit rechtsextremen Bestrebungen anzuregen. Der Versuch der Unterwanderung von Sportvereinen und die Nutzung von Sportveranstaltungen für die Verbreitung rechtsextremer Standpunkte geben Anlass zu der dringenden Frage, wie solchen Tendenzen Einhalt geboten werden kann. Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion erwarten die Teilnehmer an den Veranstaltungstagen jeweils fünf Workshops, in denen sie sich praxisnah mit dem Thema auseinandersetzen können. Weitere Informationen erhalten Sie bei Aenne Kürschner unter Tel.: 0361 34054 - 916 oder 0160 989 50 583 sowie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können (Quelle: thueringen-sport.de)

 

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden sie hier  

 
Artikel aktive-fans.de zum 17. bis 19. Juli 2009 PDF Drucken E-Mail

clock 2. Europäischer FussballFanKongress vom 17.-19.Juli 2009 in Hamburg

"We are the Game!"  

Beim 2. Europäischen Fussballfan-Kongress (EFFC) 2009 wird es nicht nur 10 Workshops geben zu Themen wie

• Fan-relevante Gesetzgebung (z.B. sog. Anti-Hooliganismus-Gesetze)

•Anstosszeiten

• Kampagnenarbeit und Fundraising für Faninitiativen

• Pyrotechnik im Fussball

• Einbindung von Minderheitengruppen im Fussball

• Wie kann man Fanmitbestimmung in Europa steigern?

• usw und ein Rahmenprogramm mit vielen Veranstaltungen rund um Fussball (Fussballspiele, Ausstellungen, Konzerte, usw), sondern auch die ersten demokratischen Wahlen des Komitees als dem Hauptvorstand des Netzwerks, die Verabschiedung der Satzung und des letzlichen Namen der Europäischen Fanorganisation. Wir wollen bei diesem Event nicht nur reden, sondern zusammen die Entwicklung weiter vorantreiben und substanzielle Ergebnisse sowie die Basis für all unsere Aktionen in der nahen Zukunft schaffen. (Quelle: aktive-fans.de vom 8.6.2009)

Den gesamten Artikel finden sie  hier

 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 190 - 198 von 249

Förderung ::

log1.jpg Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
„TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Kontakt & Infos ::

Sport statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung
 Heinrich-Nortdhoff-Straße 73
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361-891305-0
Fax: 05361-891305-8
 

Page was generated in 0.038799 seconds | Valid XHTML & CSS | Copyright © 2008 by ARUG | Design by ah-68